Geli Ammann

Willkommen - das bin ich

 

 

Erst spät habe ich meine Talente entdeckt. Viele Jahre habe ich gut funktioniert und meinen Lebensplan ordentlich und artig erfüllt. Dieses Funktionieren hat viel Kraft gekostet, aber heute weiß ich, dass alles seinen Sinn hat. Meine Empfindlichkeit hat mich lange Zeit einsam werden lassen. Heute genieße ich die feinen Antennen, dir mir rechtzeitig den Weg weisen. Gemalt habe ich schon in jungen Jahren, aber erst in letzter Zeit ist es ein Hobby geworden, das mich hält und auffängt. Zum Malen kam dann noch die Liebe zur Lyrik hinzu. Worte und Gedanken sortieren, sie fein zu vollendeter Poesie zusammenfügen. Worten Farbe verleihen und Gefühle ausdrücken.

Ich bin immer eine Suchende gewesen, habe geglaubt und vertraut, bin davon ausgegangen, dass mein Gegenüber genauso ist. Trotz aller Tiefschläge, würde ich mich immer wieder für das Leben entscheiden, es ist kostbar und wertvoll. Das Leben lehrt, aber es ist nicht immer ein guter Lehrmeister.

Mit der Traurigkeit umgehen, sie annehmen und ins Sein integrieren.

Ich wünsche allen Besuchern viel Freude beim Lesen und Anschauen meiner Bilder und Texte. Geli


 

 

Nebeltag


Träge hängt der Wald im matten Licht
schläfrig zeigt er Knitterfalten
einzig das Laub, das sich willig färbt
umrahmt das Bild freundlich
meine Schritte dämmen mich
im Herbstblues der Abenddämmerung
warte ich geduldig
auf den letzten Schmetterling
geli-2013

 

 Besucher 1

 

Nach oben